Kristallmetall

Jedes Eheringe-Päärli, wird für jedes Brautpäärli, von Grund auf individuell geschmiedet.

Chur: Trauringe vom Goldschmied

weiter..

Gästebuch

Wir freuen uns über alle Erfahrungsberichte, Gedanken, Fragen, Kritik, Anregungen und über die netten, lustigen, philosophischen Beiträge.


Eheringe-Tipp Chur: Hochzeit und Heiraten mit Kristallmetall

Eheringe-Chur: Video
Eheringe für Braut und Bräutigam aus Chur
EHERINGE erschaffen nahe Chur: Schon seit dem frühen Mittelalter ist es Brauch, zur Hochzeit der Frau den besonderen Trauring an den rechten Ringfinger zu stecken. Dass auch der zuküntigeEhemann einen Trauirnge trägt, ist eine Sitte, welche erst später übernommen wurde. In den meisten Ländern wie Österreich oder Schweiz gehören hier zu den leider häufigen Ausnahmen – wird noch immer der Ring der Hochzeit an der linken Hand am Ringfinger getragen. Der häufig gennante Grund dafür warliegt ebenfalls sehr weit in längst vergangenen Zeiten zurück: Manche Männer und Frauen dachten damals, dass eine Ader von diesem langem Ringfinger direkt zum Herzen leitet und so die einzigartige Liebe, aufgezeigt durch dieses zeitloese und klassische Werk des Goldschmieds, auf direktem Wehe zum Herzen fließt und sich mit diesem vereint.

Braut und Brautpaar: Standesamt

Vor langer Zeit ist der Trauring ebenso ein ewiges Zeichen dafür, dass eine Mitgift bereits gezahlt ist und die Ehefrau, welche denbesonderer Ring trägt, schon verbunden und verheiratet war. Eheringe aus Weissgold kann ein Paar in unzähligen Varianten, Formen, Design und mit verschiedenen Diamanten erschaffen lassen. Auch das Angebot an Materialien ist besonders breit gefächert, so dass ein junges Paar hier zunächst ein passendes Material für die romantische EHERINGE auswählen muss. Soll das Weißgold, edlesPlatin, teueres Gold, Titan, Palladium, Rotgold oder etwas ganz anderes sein? Jedes Metall hat nicht wenige Vor- und Nachteile, die den Verlobten im Vorfeld bekannt sein sollten. So bestehen einige Metalle aus Legierungen, die sich nach sehr kurzer Zeit abnutzen oder sich auch verbiegen. Im Vorfeld kann sich das junge Paar im Internet erkundigen und sich anschließend vom kompetenten Goldschmied oder Händler beraten lassen.

Nach der Auswahl des Metalles geht das an das Aussehen der Eheringe. Hier können ganz klassische Erscheinungen ausgesucht werden, aber auch ausserordentlich einzigartige und persönliche romantische EHERINGE sind möglich. Der Fantasie sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Manchefrisch Verliebte haben schon eine genaue Vorstellung, wie ihre EHERINGE für die Hochzeit aussehen sollen, andere Hochzeitspaare suchen nach Ideen, um den wirklich perfekten Ehering für sich zu finden.

Mit Garantie liegt das daran, dass die besonderen Vorlieben so verschieden sind. Während das eine Brautpaar eben die klassischen unauffälligen Ringe für die Hochzeit bevorzugt, so wünscht sich das andere übrerraschender Weise sehr modische Ringe. Doch müssen die EHERINGE der besonderen Art die Individualität von Braut und Bräutigam hervorheben. Umfragen mit Braut und Bräutigam haben gezeigt, dass diese Ringe toll &cool sein soll.Der persönliche Geschmack entscheidet. Der Fantasie sind heute kaum noch Grenzen gesetzt. Daher gibt es EHERINGE erschaffen aus Weissgold aus verschiedensten Edelmetallen und Legierungen; mit ausgefallenenGravuren oder ohne; mit Verzierungen oder extravagant; mit Edelsteinen oder auch aus verschiedenen Metallen. Fragt das junges Brautpaar die Menschen, wie ein Ehering sein sollte, dann bekommt ein Hochzeitspaar doch neben schön und einmalig noch zur Antwort: Das edle Stück Das Stück erschaffen vom Goldschmied soll die romantische Liebe symbolisieren; er zeigt die Liebe des Brautpaares vor der Hochzeit. Eheringe für das Brautpaar: Schon seit dem frühen Mittelalter ist der Brauch, zur Hochzeit der Frau den schönen schöner Ring an den linken Ringfinger zu stecken. Dass auch der zuküntigeMann einen Ehering trägt, war ein alter Brauch, welche erst viel später Einzug gehalten hat. In den fast allen wichtigen Ländern wie Deutschland oder Schweiz gehören hier zu den leider häufigen Ausnahmen – wird noch immer der Ring der Hochzeit an der linken Hand am Ringfinger getragen. Der übliche Grund dafür ist ebenfalls ganz weit zurück: Manche Männer und Frauen dachten damals, dass eine grosse Ader von diesem langem Ringfinger ohne Umweg zum Herzen zeigt und so die ewige Zuneigung, aufgezeigt durch dieses zeitloese und klassische Werk des Goldschmieds, direkt in Richtung Herzen fließt und sich mit diesem vereint. in dieser Zeit ist der Hochzeitsring auch das Symbol dafür, dass eine Ehegeld entrichtet war und jede Gattin, welche denEhering am Fingerträgt, schon verheiratet war.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.