Archive: Eheringe-Tipp für Brautpaare aus St.Gallen

Eheringe-Tipp nahe St.Gallen
Für das Brautpaar: Eheringe-Tipp nahe St.Gallen

Link: aktueller Artikel

 
 
 
 
 
 
 

St.Gallen ist die Metropole der kurzen Strecken und Distanzen


Das Zentrum der Stadt verwöhnt seine Gäste mit einer historischen Altstadt-Architektur und speziellen und besonderen Eheringen, dem als UNESCO Weltkulturerbe Schweiz ausgezeichneten Stiftsbezirk. Das Galluskloster war lange Zeit ein wichtiges Zentrum der abendländischen Wissenschaft, ein Ort der Kultur und eine Stätte von grosser Ausstrahlung weit hinein nach Europa. Viele der in St.Gallen erschaffenen Werke, seien es Handschriften oder Urkunden, überdauerten an Ort und Stelle die Aufhebung des Klosters im Jahr 1805. Zudem gehören die ehemalige Klosterkirche der heiligen Gallus und Otmar und der weltberühmte Barocksaal der Stiftsbibliothek, zu den bedeutendsten Raumschöpfungen des Rokoko in Europa und auf der ganzen Welt. Keine Wunder ist dieser Teil St.Gallens bei Brautpaaren beliebt. Viele Hochzeiten finden hier statt, bei denenen natürlich auch die Eheringe als Zeichen der Liebe eine wichtige Rolle spielen.
Plätze mit heimeligen Restaurants, romantische Parkanlagen, Shopping-Meilen und ruhige Altstadt-Gassen liegen in unmittelbarer Nähe. Die Naherholungsgebiete sind in Gehdistanz oder in kürzester Zeit mit Tram und Bus zu erreichen. St.Gallen bietet neben der Überschaubarkeit zugleich alle Annehmlichkeiten einer echten Grossstadt. In den Gebieten rund um das Stadtzentrum finden sich Einkaufs- und Freizeitzentren mit einer Auswahl, die keine Wünsche offen lässt. Bei aller Überschaubarkeit ist St.Gallen bekannt für seine Weltoffenheit: Verschiedenste Bevölkerungsgruppen und Nationalitäten leben hier zusammen. In der Stadt mischen sich Jung und Alt, Grossfamilien und Singles, Touristen und Einheimische zu einem lebensfrohen Mix.

Im Anfang stand das Wort Gottes: Die Bibel in der Klosterkirche St.Gallen

In der Handschriftensammlung der Stiftsbibliothek St. Gallen sind originale Quellen und Dokumente von abendländischer Bedeutung, vor allem aus dem beginnenden Mittelalter, erhalten. Dies trifft auch ganz besonders für das „Buch der Bücher“, die Bibel, und seine Überlieferung zu. Mehr als die Hälfte aller rund 500 Pergamenthandschriften des 5. bis 12. Jahrhunderts in der Stiftsbibliothek überliefern in reiner oder kommentierter und bearbeiteter Fassung das Wort Gottes. Nirgendwo lässt sich die Beschäftigung mit der Bibel besser studieren und erforschen als in den Räumlichkeiten des Klosters St. Gallen.
In gut geschützten Vitrinen im Barocksaal und vier Vitrinen im Lapidarium sind Handschriften vom 5. bis zum 18. und Drucke vom 15. bis zum 19. Jahrhundert für die Besucher zugänglich. Die Dokumente der Stiftsbibliothek St. Gallen gelten als fundamentale Quelle der Bibelüberlieferung, in der zahlreiche sehr alte Bibeltexte dokumentiert sind. Zur Darstellung gelangt ferner das Ringen um das richtige Bibelwort im jungen und aufstrebenden Galluskloster des 8. und 9. Jahrhunderts. Zu sehen sind auch Beispiele künstlerisch herausragender Bibelillustrationen, hauptsächlich von Psalterien und Evangelienbüchern, ebenso Bibeltexte in anderen Sprachen als Latein – in Deutsch, Arabisch und Griechisch. Auch der Stand der Ehe und das Brauchtum der Eheringe wird in diesen Quellen besprochen.

Dieser bauliche Reichtum einerseits, sowie anderseits der grosse Bestand an original erhaltenem Schriften, machen den Stiftsbezirk St.Gallen zu einem weltweit einzigartigen Sonderfall der kulturellen Überlieferung in der Schweiz. Zu Recht zählt der Stiftsbezirk St.Gallen bereits seit den frühen achtziger Jahren zum Weltkulturerbe der UNESCO und wird von Brautpaaren aus der ganzen Welt gerne besucht!

Wer vermisst diesen Ehering?
Eine Leser-Reporterin hat am Freitag in St. Gallen einen gravierten Ehering gefunden. Jetzt hofft sie, die Besitzerin ausfindig zu machen.

Eine Leser-Reporterin war am Freitagabend auf der Buchentalstrasse in St. Gallen auf dem Heimweg. Auf Höhe Wiesentalstrasse fiel ihr etwas Glitzerndes auf dem Trottoir auf. Es entpuppte sich als silberner Ehering, den die Leser-Reporterin an sich nahm. Nun möchte sie das Schmuckstück der rechtmässigen Besitzerin zurückgeben.

Der silberne Ring ist etwa fünf Millimeter breit, hat einen eingearbeiteten glitzernden Diamanten und trägt die Gravur «Francesco 18.06.15».

.

Kristallmetall-Eheringe für die Hochzeit in St.Gallen

Jedes Eheringe-Päärli, wird für jedes Brautpäärli aus St.Gallen, von Grund auf individuell geschmiedet:

Goldschmied St.Gallen: Eheringe

weiter..

Referenzen

Wir freuen uns über alle Erfahrungsberichte, Gedanken, Fragen, Kritik, Anregungen und über die netten, lustigen, philosophischen Beiträge.


St.Gallen: Eheringe aus Kristallmetall

Eheringe von Marc aus St.Gallen
Eheringe von Marc aus St.Gallen
Brautpaare in St.Gallen und Umgebung haben die Möglichkeit, sich mit Eheringen aus Kristallmetall etwas ganz besonderes für ihre Hochzeit zu gönnen!

Goldschmiede wissen was sich Braut und Bräutigam für ihren grossen Tag wünschen: Kratzfeste Eheringe die auch noch Monate und Jahre nach der Hochzeit so schön wie am ersten Tag sind! Mit Kristallmetall wird dieser Wunsch erfüllt. Nicht weit von St.Gallen entfernt, werden in einem spezialisiertem Goldschmiedelabor garantiert einzigartige und kratzfeste Ringe erschaffen.

Ringe für die Hochzeitn

Eheringe veredelt mit Deinen Essenzen. Starke Emotionen, die wertvoller sind als Gold und Diamanten. Haarlocken, Fotos, Blüten und andere persönlich auserwählte Essenzen werden in Deinen Ringen für immer verankert.

Gefällt Dir dieser Eheringe-Geheimtipp?

 

St.Gallen – Gastronomie
Die Ostschweiz ist berühmt-berüchtigt für seine abwechslungsreiche und köstliche Gastronomie. Dies spiegelt sich auch in St.Gallen wieder. Die typische lokale Speise ist die St.Galler Bratwurst. Hier wird sie typischerweise ohne(!) Senf gegessen, was man auch als Nicht-Einheimischer unbedingt einmal ausprobieren sollte. Neben lokalen Gerichten gibt es natürlich auch das bunte Angebot an Köstlichkeiten aus der ganzen Welt, die liebevoll in den Altstadtrestaurants zubereitet werden.


St.Gallen – Kultur
In St.Gallen gibt es kulturell viel zu entdecken. Hervorzuheben ist hier vor allem die historische Stiftsbibliothek. Diese Bibliothek zählt zu den schönsten und ältesten der Welt und beherbergt den weltberühmten St. Galler Globus, wo Himmel und Erde in einem einzigen Raum vereint werden. Weiter gibt es einen einzigartigen Ort für Kultur zu entdecken: die Lokremise. In dem Kulturzentrum wird eine grosse Bandbreite an kulturellen Aktivitäten vereint.


St.Gallen – Stadtrundgänge
In St.Gallen gibt es viel zu entdecken. Angefangen beim St.Gallener Rathaus, welches als „Spiegel der Stadt“ fungiert. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn das Rathaus ist komplett verspiegelt. Je nach Blickwinkel und Lichteinfall kann man immer wieder unterschiedliche Dinge erkennen. Klassische Stadtrundgänge werden ebenso angeboten, wie themenspezifische (beispielsweise Textilgeschichte, Hexen und Heilige, zeitgenössische Kunst).


St.Gallen – Shopping
Gerne wird St.Gallen auch als das Shopping-Mekka der Ostschweiz angesehen. Hier befindet sich das grösste Shoppingcenter der Ostschweiz, die Shopping Arena. Gelegen ist sie direkt am Stadion des FC St.Gallen. Aber auch alle, die das exklusive und besondere Shoppingerlebnis suchen, werden nicht enttäuscht. In der Altstadt sind spezielle Fachgeschäfte und exquisite Boutiquen zu finden.

.

Kristallmetall: Der Trauringe-Tipp für Brautpaar aus St.Gallen

Jedes Trauringe-Päärli, wird für jedes Brautpäärli aus St.Gallen, von Grund auf individuell designed und erschaffen.

Trauringe St.Gallen

weiter..

Referenzen

Wir freuen uns über alle Erfahrungsberichte, Gedanken, Fragen, Kritik, Anregungen und über die netten, lustigen, philosophischen Beiträge.


Trauringe nahe St.Gallen: Vom Goldschmied für die Hochzeit und Heirat eschaffen

Trauringe St.Gallen: Hochzeit und Heirat von Braut und Bräutigam
Ein neues Jahr hat begonnen und damit wird auch eine frische Hochzeitssaison in St.Gallen eingeläutet: die Trauringe-Suche beginnt!. Die meisten der Verlobten, die sich vor kurzer Zeit entschlossen haben, zu heiraten, starten nun mit der genauen Planung der Hochzeit in Weiss. Hier darf jedes Detail perfekt sein: der Ort, das weisse Hochzeitskleid, das freine Essen und die teuren Getränke, die Dekoration, die Blumen und sehr vieles mehr. Der Hochzeitstag und die Hochzeitsfeier wird damit oft sehr viel zu schnell auch schon wieder beendet. Was aber für den Rest des gemeinsamen Lebens übrig ist, sind die zu zweit und sorgfältig ausgesucjten romantische Ringe für die Trauung. Aus diesem Grund sollten sich die zukünftigen traditionellen Eheleute ausreichend Zeit lassen, bei der durchdachten Entscheidung der persönlichen Trauringe, für das Brautpaar erschaffen.

St.Gallen: Stadt der Goldschmiede und Brautpaare


Tatsächlich sind sie auch das liebevolle Symbol der zweisamen romantische Liebe , für das Ehepaar und auch für die Außenwelt sichtbar. Was gehört alles zu einer perfekten Hochzeit? Da wäre natürlich an erstern Stelle das Hochzeitspaar. Sie sind besonders verliebt ineinander und möchten den Rest ihres Lebens gemeinsam verbringen. Voller Hoffnungen, Träume und Wünsche sind sie. Im tiefen Glauben an die echte Liebe.

Trauringe St.Gallen: Video


Hat ein junges Hochzeitspaar diese tatsächlich gefunden, sollte alles daran gesetzt werden, sie immer halten zu können. Beide benötigen selbstverständlich die passende Kleidung. Meist sucht die traditionelle Braut das Brautkleid noch immer ohne den Bräutigam aus. Ein alter Aberglaube besagt, dass das Unglück bringt, wenn er das schöne Kleid vor der Hochzeit sieht. Meist spricht sich das junges Brautpaar bezüglich der Farben aber ab, denn sein Anzug soll ja auch zu ihrem Kleid passen. die Organisation der Speisekarte ist traditionell auch Sache des zukünftigen Ehegattens. Der Ort der Feier in St.Gallen ist immer eine Geschmackssache. Manche Brautpaare feiern auf einem Schloß, andere in einem Restaurant – jedem nach seinem Gusto und Geldbeutel. Trauringe erschaffen aus Weissgold kann ein junges Hochzeitspaar in zahllosen Varianten, Formen, Design und mit verschiedenen Steinen herstellen lassen. Auch das Angebot an verschiedenen Metallen ist ausserordentlich breit gefächert, so dass ein Brautpaar hier zunächst ein passendes Material für die Ringe für die Hochzeit auswählen muss. Soll das Rotgold, Platin, schönes Gold, Titan, Palladium, Rotgold oder etwas ganz anderes sein? Jedes Material hat nicht wenige Vor- und Nachteile, die der Braut und dem Bräutigam vor der Hochzeit bekannt sein sollten. So bestehen die meisten Materialien aus Legierungen, die sich nach kurzer Zeit abnutzen oder sich auch verformen. Im Vorfeld kann sich das Hochzeitspaar aus St.Gallen im Internet erkundigen und sich anschließend vom kompetenten Goldschmied oder Händler beraten lassen.

.