Kristallmetall ist kein Weissgold

Kristallmetall ist kein Weissgold, dafür kratzfest und personalisiert:

weiter..

Gästebuch

Wir freuen uns über alle Erfahrungsberichte, Gedanken, Fragen, Kritik, Anregungen und über die netten, lustigen, philosophischen Beiträge.


Eheringe aus Kristallmetall: Die personalisierte Alternative zu Weissgold

EHERINGE aus Weissgold: Schon seit dem frühen Mittelalter ist es Brauch, zur Trauung der Braut einen goldenen Ehering an den linken Ringfinger zu stecken. Dass auch der zukünftige Ehemann einen Hochzeitsring trägt, war eine Sitte, welche erst später übernommen wurde. In den meisten Ländern wie zum Beispiel Österreich oder Lichtenstein gehören hier zu den immer wieder auftretenden Ausnahmen – wird noch immer der EHERINGE kratzfest an der linken Hand am Ringfinger getragen. Der übliche Grund dafür warliegt ebenfalls ganz weit in der Vergangenheit zurück: Manche Männer und Frauen dachten in den alten Zeiten, dass eine Ader von diesem Ringfinger direkt zum Herzen zeigt und deshalb die ewige Liebe, symbolisiert durch dieses schöne edle Stück, direkt in Richtung Herzen fließt und sich mit diesem verbindet. Damals war der Hochzeitsring ebenfalls ein Zeichen dafür, dass die Morgengabe entrichtet war und jede Ehefrau, welche denTrauring am Fingerträgt, bereits verheiratet war. Heute sind mehr und mehr helle und weisse Eheringe aus Weissgold begehrt.

Weissgold? Hier die Alternative!

Tipp für die Hochzeit: Eheringe-Alternative zu Weissgold
Kristallmetall ist die personalisierte Eheringe-Alternative zu Weissgold.
Soll es Rotgold, Platin, teueres Gold, Titan, Palladium, Rotgold oder etwas ganz anderes sein wie Weissgold? Jedes Material hat nicht wenige Vor- und Nachteile, die der Braut und dem Bräutigam vor der Hochzeit bekannt sein sollten. So bestehen einige Metalle aus Legierungen, die sich nach wirklich kurzer Zeit abnutzen oder sich auch verformen. Im Vorfeld kann sich das junge Paar im Internet erkundigen und sich anschließend vom Goldschmied oder Händler beraten lassen.

Die Bräute versehen ihren Ring für die Hochzeit gerne noch mit einem teurem und schönem Stein. Auch hier hat das junges Hochzeitspaar die Qual der schweren Entscheidung: der klassische, weiße Diamant oder doch lieber ein farbiger Stein wie ein Saphir, ein Topas, ein Smaragd oder ein Rubin? Auch hier gilt, dass die Veredlung des Traurings so gewählt werden sollte, dass der Trauring auch in 5, 20 oder 27 Jahren noch gerne und mit romantische Liebe getragen wird.

.